Linzer Hauptbahnhof (Archivbild).

© APA/Laresser

Flüchtlinge
01/19/2016

Betrunkene randalierten im Linzer Hauptbahnhof

Vierzig vermutlich marokkanische Staatsangehörige wurden zuvor aus einer Transitunterkunft verwiesen.

Rund 40 betrunkene Flüchtlinge haben in der Nacht auf Dienstag im Linzer Hauptbahnhof randaliert.

Die vermutlich marokkanischen Staatsangehörigen waren zuvor wegen Krawalls aus der Transitunterkunft im ehemaligen Postverteilzentrum verwiesen worden. Im Bahnhof verschmutzten sie die Wartehalle und lärmten.

Mehrere Anzeigen

Im Bahnhof sollen sie lautstark herumgeschrien, den Wartebereich verschmutzt und sich auf den Boden übergeben haben. Ein Mann wurde in Gewahrsam genommen und in den Neuromed-Campus des Kepler Uniklinikums eingeliefert. Mehrere Verdächtige werden wegen Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt, so die Polizei OÖ.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.