Die Verlockung des Geldes wurde einem 57-jährigen Oberösterreicher zum Verhängnis. (Symbolbild)

© APA/Deutsche Bundesbank/Ho

Chronik Oberösterreich
04/09/2014

Betrüger knöpften "Lottogewinner" 190.000 Euro ab

Wegen der Gewinnaussicht überwies ein Linzer eineinhalb Jahre lang Geld in die Türkei.

In der Hoffnung auf einen satten Lottogewinn in der Höhe von 779.000 Euro hat ein Linzer - verteilt über eineinhalb Jahre - mehr als 190.000 Euro als "Transfersicherung" auf ein türkisches Konto eingezahlt. Geld sah er nie. Erst als ihn ein Bankangestellter darauf aufmerksam machte, dass er offenbar Betrügern aufgesessen ist, schaltete der Mann die Polizei ein, wie diese am Mittwoch mitteilte.

Der 57-jährige Linzer hatte seit Anfang 2012 monatlich 59 Euro bei einem Internet-Glücksspiel gesetzt. Einige Monate später erhielt er zunächst die Verständigung, dass er 77.900 Euro gewonnen habe. Um das Geld zu erhalten, müsse er aber 1.558 Euro als "Transfersicherung" auf ein türkisches Konto einzahlen, was der Mann sofort tat.

Damit dürfte er die Betrüger ermuntert haben, dreister zu werden. Statt des Gewinns erhielt er eine Korrektur des Bescheids: Es habe einen Tippfehler gegeben, er habe das Zehnfache - 779.000 Euro - gewonnen. Demnach stieg auch die Transfersicherung. Der 57-Jährige ließ sich eineinhalb Jahre lang hinhalten und zahlte immer wieder die verlangten Summen, ohne selbst je einen Cent zu bekommen. Erst als ihn ein Bankangestellter darauf hinwies, dass es sich hier um einen Betrug handeln könnte, schaltete er die Polizei ein. Ob der Doch-Nicht-Lottogewinner für die Zahlungen gar einen Kredit aufgenommen hatte, war nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.