Solistin Lida Limmer mit ihrem Violoncello sowie Master-Studenten Štepán Flagar, beide von der Bruckneruni in Linz

© ABPU

Chronik Oberösterreich

Kunst und Kultur für den Frieden

Spenden aus den Konzertabenden gehen an ukrainische Kriegsflüchtlinge und SOS Menschenrechte

von Claudia Stelzel-Pröll

03/13/2022, 05:00 PM

Wie soll man der derzeitigen kriegerischen Gewalt in der Ukraine, den Drohgebärden der Macht und dem Unfrieden auch in anderen Weltteilen begegnen? Künstlerinnen und Künstler können das einsetzen, was sie haben: die Kunst. Andreas Baumgartner, Leiter des Linzer Theater des Kindes, von dem die Idee zum Benefizabend „Gedichte und Lieder gegen den Krieg“ ausging, trat kurz nach Kriegsausbruch mit Cornelia Metschitzer und Rudi Müllehner, Leitungsduo der Tribüne Linz, in Kontakt. Das Trio überlegte ein Programm und ein Team für einen literarisch-musikalischen Abend. Ehrenamtlich dabei sind am 15. und 16. 3., 19.30 h, in der Tribüne Linz Musicalstar Daniela Dett, die Schauspielerinnen Gabriele Deutsch, Ingrid Höller und Simone Neumayr, Schauspieler und Regisseur Thomas Pohl und viele andere.

Literarische Kleinode aus vor allem früherer Zeit, geschrieben unter dem Eindruck vorheriger Kriege und Krisen, Verse voller Verzweiflung und Schmerz, oder kämpferisch und aufmüpfig, auch bizarr und sarkastisch-humorvoll. Aber auch voll von Liebe und Hoffnung. All diese unterschiedlichen Gedichte werden live auf der Bühne rezitiert, mit Musik begleitet. Es sind vielstimmige Worte und Lieder für den Frieden und gegen den Krieg (freiwillige Spenden für Menschen aus den Kriegsgebieten, www.tribuene-linz.at).

Den Musikerinnen und Musiker der Kammermusik-Reihe „Mosaik“ des Bruckner Orchesters Linz ist soziales Engagement eine Herzensangelegenheit und sie unterstützen SOS-Menschenrechte durch ein Benefizkonzert. Am 14. 03. trifft im Ars Electronica Center Musik für Streichensembles auf die technischen und räumlichen Möglichkeiten des Deep Space (Zählkarten www.bruckner-orchester.at sowie vor Ort erhältlich).

Das Orchester der Anton Bruckner Privatuni präsentiert am 18. 3. das Konzert für Violoncello und Blasorchester von Friedrich Gulda mit der jungen Solistin Lida Limmer sowie die Uraufführung des „Saxophone Concerto No. 1“ des Master-Studenten Štepán Flagar, der selbst Solist sein wird. Das Konzert wird zugunsten von durch den Krieg in der Ukraine betroffenen Uniangehörigen und deren Familien stattfinden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Kunst und Kultur für den Frieden | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat