Einsatzkräfte bei der Bergung des Fahrzeugs.

© APA/ROTES KREUZ/UNBEKANNT

Chronik Oberösterreich
12/02/2014

Autofahrer landete mit Pkw in Teich

Der 66-Jährige kam nach einem Reifenplatzer mit seinem Wagen von der Autobahn ab.

Ein 66-jähriger Autofahrer dürfte am Dienstag nahe Graz laut Rotem Kreuz "gleich mehrere Schutzengel" gehabt haben: Der Lenker war am Vormittag von der A2, der Südautobahn, abgekommen und durch einen Wildzaun in einen Teich gefahren. Da nur wenig Wasser darin war, konnte sich der Mann selbst aus dem Wagen befreien.

Der 66-Jährige aus Perg (Oberösterreich) dürfte gegen 9.15 Uhr rechts vorne am Pkw einen Reifenplatzer gehabt haben. Er geriet ins Schleudern und durchbrach den Wildzaun neben der Autobahn, und zwar kurz vor der Abfahrt Lieboch (Bezirk Graz-Umgebung). Letztlich landete das Auto im Teich und war etwa bis zur Hälfte unter Wasser. Der Oberösterreicher brachte sich selbst in Sicherheit. Laut Polizei war er beim Eintreffen der Einsatzkräfte zwar nass und etwas geschockt, aber ansonsten unverletzt. Die Feuerwehr holte den Wagen heraus. Das Rote Kreuz Lannach versorgte den 66-Jährigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.