Die Unfallstelle auf der B1 in Gunskirchen.

© APA/OAW MARKUS IGELSBÖCK

Chronik Oberösterreich
04/10/2014

Autobus-Unfall: Fahrer verhindern Schlimmeres

Insgesamt vier Fahrzeuge waren in den Unfall auf der B1 im Bezirk Wels-Land verwickelt.

Ein Autobus-Unfall, in den insgesamt vier Fahrzeuge verwickelt waren, ist Donnerstag früh auf der Bundesstraße 1 in Gunskirchen im Bezirk Wels-Land in Oberösterreich glimpflich verlaufen. Der Bus war ohne Passagiere unterwegs, verletzt wurde niemand.

Begonnen hat der Serienunfall damit, dass ein Lkw verkehrsbedingt stoppen musste. Ein nachfolgender Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Dessen Lenker steuerte das Auto zur Seite, sodass er nur mit der Beifahrerseite in den Lkw-Aufbau stieß. Der dahinter fahrende Busfahrer lenkte nach rechts, fuhr damit am Pkw vorbei und auf den Lastwagen auf. Er geriet in den Straßengraben und in eine Schräglage. Ein weiterer Lkw rammte den Bus und schob alle Fahrzeuge weiter zusammen. Durch ihre Ausweichmanöver haben die Lenker Personenschäden vermieden, ist die Freiwillige Feuerwehr Gunskirchen überzeugt.

Sie war nach dem Unfall mit den Aufräumarbeiten und einer weitläufigen Verkehrsumleitung beschäftigt. Ein Spezialunternehmen barg die Unfallwracks. Nach drei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.