Chronik | Oberösterreich
08.01.2013

Anschober nach Burn-out wieder fit

Anschober nahm unter großem Interesse der Medien an der turnusmäßigen Sitzung der Landesregierung teil.

Gut gelaunt, rasiert und fit zeigte sich am Montag Grünen-Landesrat Rudi Anschober nach seinem Burn-out bei seinem ersten öffentlichen Auftritt. Unter großem medialen Interesse nahm der oberösterreichische Politiker nach drei Monaten Auszeit an der Sitzung der Landesregierung teil. „Ich freue mich , dass ich zum ersten Mal wieder dabei bin.“ Bereits am 24. Dezember hatte Anschober – mit Vollbart – offiziell die Amtsgeschäfte wieder aufgenommen. Schon am Montagmorgen habe er sich mit dem Leitungsteam der Grünen getroffen – und dann mit ÖVP-Landeshauptmann Josef Pühringer, der während Anschobers Krankenstand die Umwelt- und Konsumentenschutz-Agenden mitbetreute, gesprochen. „Bei der ersten Durchsicht war alles in Ordnung.“ Es folgte ein Hohelied auf Schwarz-Grün: Das sei das Ergebnis des koalitionsinternen Vertrauens.