© simi.at

Oberösterreich
09/30/2014

A1: Lkw schleifte Asfinag-Mitarbeiter 35 Meter mit

Zwei weitere Kollegen ebenfalls verletzt - Lenker verriss Wagen wegen missglückten Überholmanövers.

Ein deutscher Lkw-Lenker hat bei einem missglückten Überholmanöver am Montag auf der Westautobahn (A1) bei Oberwang (Bezirk Vöcklabruck) mehrere Fahrzeuge gerammt und einen Asfinag-Mitarbeiter, der am Straßenrand das Gras mähte, 35 Meter weit mitgeschleift. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, zwei seiner Kollegen wurden durch herumfliegende Trümmer ebenfalls verletzt, so die oö. Polizei.

Der 40-jährige Lastwagenfahrer wollte einen Sattelzug überholen, übersah dabei aber, dass er selbst gerade überholt wurde. Als er seinen Fehler bemerkte, verriss er den Lkw und geriet auf den Pannenstreifen, der von der Asfinag wegen Mäharbeiten teilweise abgesperrt war. Er krachte gegen einen Laster und zwei Pkw, die in diesem Bereich abgestellt waren. Dann erfasste er noch den 22-jährigen Arbeiter aus Seewalchen und schleifte ihn mit.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital nach Salzburg geflogen. Zwei Kollegen im Alter von 23 und 34 Jahren, die ebenfalls in dem abgesperrten Bereich gearbeitet hatten, wurden von durch die Luft fliegenden Fahrzeugteilen getroffen. Wie schwer ihre Verletzungen sind, war nicht bekannt. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.