Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Linz
09/08/2014

94-jährige von "schönem Mann" bestohlen

Der Einschleichdieb ließ aus dem Haus der Linzerin Goldschmuck mitgehen.

Ein Einschleichdieb hat am Samstagnachmittag eine 94-jährige Linzerin in ihrem Haus im Stadtteil Urfahr bestohlen. Ihre Pflegerin hatte den Eindringling noch festgehalten, dieser riss sich jedoch los und flüchtete mit dem erbeuteten Goldschmuck. Sie beschrieb den Täter als "schönen Mann", berichtete die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Montag in einer Aussendung.

Gegen 14.00 Uhr schlich der Dieb ins Gebäude, die Besitzerin befand sich zu diesem Zeitpunkt im Garten. Als die Pflegerin ins Haus ging, um etwas zu holen, bemerkte sie den Mann im Wohnzimmer. Sie wollte ihn noch an der Flucht hindern und forderte die Pensionistin auf, die Polizei zu rufen. Der Täter konnte sich aber befreien und machte sich aus dem Staub. Am Sonntag bemerkte die 94-Jährige, dass er aus einer Kassette im Schlafzimmer den gesamten Schmuck gestohlen hatte.

Beschreibung

Der Dieb wurde als circa 30 bis 40 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß mit braunen Haaren und Geheimratsecken beschrieben. Die Polizei ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 059133/4338.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.