55-Jähriger starb bei Verkehrsunfall in Oberösterreich

Eine 17-Jährige ist Mittwochabend in Landeck mit ihrem Pkw in eine Bankfiliale gefahren.
Er geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen ein entgegenkommendes Sattelkraftfahrzeug.

Ein 55-jähriger Oberösterreicher ist Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Hohenzell (Bezirk Ried) getötet worden. Er kam mit seinem Klein-Lkw auf der Rieder Straße (B 141) auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das entgegenkommende Sattelkraftfahrzeug eines 45-jährigen Polen. Der Klein-Lkw wurde rechts von der Straße geschleudert und blieb in der angrenzenden Böschung liegen. Der Sattelzug kam in einem Grünstreifen zu stehen, berichtete die oö. Polizei.

Zeugen sowie Passanten setzten umgehend die Rettungskette in Gang, die Notärztin stellte den Tod des 55-Jährigen fest. Der 45-Jährige blieb unverletzt. Die B 141 war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten total gesperrt.

Kommentare