THEMENBILD: POLIZEI / VERKEHR / KONTROLLE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Oberösterreich
02/15/2020

17-Jähriger ohne Führerschein flüchtete vor Polizei in Linz

Erst ein Unfall stoppte den Jugendlichen. Außerdem ging der Polizei ein Drogenlenker ins Netz.

Ein 17-jähriger Pkw-Lenker ohne Führerschein ist Freitagabend in Linz mit seinem Wagen vor der Polizei geflüchtet. Der Jugendliche kam aber nicht weit. Ein Crash mit einem geparkten Auto stoppte den Pkw. Den insgesamt vier Insassen wurden danach zur Verhinderung einer weiteren Flucht und Identitätsfeststellung Handfesseln angelegt, berichtete die Polizei am Samstag.

Beamte wollten den Pkw-Lenker gegen 21.00 Uhr an der Kreuzung der Wiener Straße mit der Unionstraße zu einer routinemäßigen Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten. Der 17-Jährige hat nun mehrere Anzeigen wegen diverser Verkehrsübertretungen zu erwarten.

Drogen-Lenker fiel fünf mal durch die Prüfung

Doch der 17-Jährige war nicht der einzige Pkw-Lenker ohne Führerschein, der der Polizei in der Nacht auf Samstag in Linz ins Netz gegangen ist. Bei einer Drogen-Schwerpunktkontrolle stoppten die Beamten einen 30-jährigen Drogenlenker, der einen gefälschten tschechischen Führerschein vorwies. Der Lenker gab danach gegenüber der Polizei an, dass er in Österreich schon fünfmal durch die Führerschein-Prüfung gefallen sei und er daher diesen Führerschein in Tschechien in einer Diskothek bestellt und dann zugeschickt bekommen habe.

Der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt, der Lenker wird angezeigt. Insgesamt wurden bei der Schwerpunktkontrolle zwei Drogenlenker und ein Alkolenker angehalten.