16-Jähriger löste Suchaktion aus: Er schlief im Lüftungsschacht

Weil er seine Lebensgefährtin mit 17 Messerstichen getötet hat, ist am Dienstag ein 70-jähriger Niederländer am Landesgericht Klagenfurt zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
Jugendlicher kam in Oberösterreich beim Feiern von der Toilette nicht mehr zurück.

Ein 16-Jähriger löste in der Nacht auf Samstag eine Suchaktion aller Feuerwehren in Bad Leonfelden (Bezirk Urfahr-Umgebung) aus. Der Jugendliche war mit drei Freunden in einem Lokal feiern, ging gegen 2.30 Uhr auf die Toilette und kam nicht mehr zurück. Seine Freunde alarmierten seine Eltern und suchten mit ihnen das Lokal und die nähere Umgebung ab, berichtete die Polizei. Als die Eltern ihn nicht finden konnten, riefen sie kurz vor vier Uhr fürh die Polizei.

Auch der Betreiber des inzwischen geschlossenen Lokals durchsuchte alle Räume des Gebäudes. Gegen 5.15 konnte er den 16-Jährigen schließlich schlafend in einem Lüftungsschacht in einem Abstellraum finden. Der Jugendliche wurde alkoholisiert, jedoch unverletzt seinen Eltern übergeben.

Kommentare