Notarztteam des Rettungshubschraubers konnte Unfallopfer nicht mehr helfen

© Kurier/Gruber Franz

Unglück
07/01/2020

Wolfpassing: Trauer um verunglückten Vizekommandant der Feuerwehr

Klärwärter stürzte bei Reinigungsarbeiten von der Leiter und verletzte sich tödlich.

Trauer und Schock herrschen nach dem dienstägigen tödlichen Arbeitsunfall im Kleinen Erlauftal im Bezirk Scheibbs. Bei Reinigungsarbeiten in einem Klärbecken in Wolfpassing stürzte am  Dienstagvormittag ein 52-jähriger Mitarbeiter des Abwasserverbandes aus drei Metern Höhe von einer Leiter auf den Beckenboden. Bei dem Verunglückten handelt es sich um den Wassermeister und Klärwärter der Gemeinde Wolfpassing, wie in einer "traurigen Nachricht" auf der Homepage der Kommune berichtet wird.

Das nach dem Unfall alarmierte Team des Rettungshubschraubers Christophorus 15 musste seinen Einsatz unverrichteter Dinge wieder abbrechen. Der 52-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seiner schweren Verletzung. Der beliebte Wolfpassinger war auch selbst begeisterter Retter und bei der örtlichen Feuerwehr als Kommandantstellvertreter aktiv.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.