© Klaus Ranger

Chronik Niederösterreich
10/01/2020

Wissenschaftler für ihre Leistungen ausgezeichnet

Wissenschaftspreis Corona-bedingt heuer erstmals via Live-Stream verliehen.

Auch dieses Jahr verlieh das Land Niederösterreich die Wissenschaftspreise an herausragende Wissenschaftler. Aufgrund von Corona wurde die Verleihung zum ersten Mal digital via Live-Stream übertragen. Corona hätte außerdem aufgezeigt, wie wichtig es sei in Forschung zu investieren und diese in den Bereichen Digitalisierung, Gesundheit und Klimawandel voranzutreiben, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Neben den Würdigungs- und Anerkennungspreisen übergab die Landeshauptfrau auch die „Wissen schaf[f]t Zukunft“-Preise, die unter anderem an Schüler vergeben werden. Durch diese Art von Preisen sollen junge Menschen zur Forschung motiviert werden.

Dass die Wissenschaft auch für Unternehmen von großer Bedeutung ist, betonte Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger (ÖVP). Vor allem in der Krise seien Innovation und Digitalisierung für Unternehmen von besonderer Wichtigkeit.

Preisträger

Die höchste Auszeichnung, die im Bereich Wissenschaft in Niederösterreich verliehen wird, ist der Würdigungspreis. Dieses Jahr wurde er zum einen an den Physiker Simon Gröblacher und zum anderen an die Forschungsgruppe MedRadOnc vergeben. Die vier Anerkennungspreise gingen an Forscher, die mit ihren Arbeiten bereits Anerkennung in ihrem fachlichen Umfeld gefunden haben. Der thematische Schwerpunkt des „Wissen schaf[f]t Zukunft“- Preises war heuer die Aus- und Weiterbildung. In diesem Jahr wurde dieser in den zwei Preiskategorien Call for Concept und Vorwissenschaftliche Arbeiten/Diplomarbeiten vergeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.