Chronik | Niederösterreich
11.09.2018

Wirtschaftsbund NÖ: Wolfgang Ecker folgt auf Sonja Zwazl

Im Wirtschaftsbund NÖ wurden heute die Weichen für die Zukunft gestellt: Ecker beerbt Langzeit-Obfrau Zwazl.

Nachdem im Vorfeld unzählige Namen auf der Gerüchtebörse kolportiert worden waren, kam heute die Entscheidung überfallsartig: Im Präsidium und in der Landeshauptgruppenversammlung wurde Wolfgang Ecker (53) einstimmig zum Nachfolger von Sonja Zwazl (72) an der Spitze des NÖ Wirtschaftsbundes gewählt. Ecker ist damit auch designierter Präsident der Wirtschaftskammer in Niederösterreich.

Sonja Zwazl hat 18 Jahre lang als Obfrau den Wirtschaftsbund in NÖ geführt.  Sie wird nun am 27. November nicht mehr für dieses Amt kandidieren. Wolfgang Ecker ist Steinmetzmeister und Obmann der Sparte Handwerk und Gewerbe in der Wirtschaftskammer. Er stammt aus Wolfsgraben im Bezirk St. Pölten, führt fünf Steinmetzbetriebe in Niederösterreich und einen Steinbruch im Burgenland. In einer ersten Stellungnahme erklärte Ecker nach seiner Wahl, dass er den Kurs von Konsens und Dialog in der Sozialpartnerschaft fortsetzen will. Er bezeichnet sich selbst als großen Anhänger der Sozialpartnerschaft. Zu seinen Stellvertretern wurden Ingeborg Dockner, Jochen Flicker, Kurt Hackl und Thomas Welser designiert.