© Sascha Trimmel

Chronik Niederösterreich
06/05/2020

Wiener Neustadt: Bade-Angebot für Familien

Erlebnisbad als Alternative zu bestehendem Freibad wurde eröffnet

von Victoria Schmidt

Darauf hat man in der 45.000-Einwohner-Stadt lange gewartet: Ein Freibad für Familien mit Attraktionen für Kinder und Jugendliche. Eröffnet wurde das neue Freibad in Wiener Neustadt pünktlich mit den Corona-Lockerungen, die die Regierung für Freizeitbetriebe seit Ende Mai ermöglichte.

Auch wenn das Wetter am ersten Wochenende noch nicht zum Baden einlud – die Nachfrage ist gegeben. Am ersten Tag wurde das neue Sportbecken im Freien gleich in den Morgenstunden von einer Gruppe Frühschwimmern getestet – und für gut empfunden.

Das neue Freibad ist als Freibereich des Hallenbads Aqua Nova vor allem aber ein Angebot für Familien, wie die Stadtregierung bei der Eröffnung betonte. Als Alternative zum bestehenden Sportbad, dem Akademiebad, gibt es hier auch Attraktionen für Kinder und Jugendliche – von der Breitrutsche über drei Sprungtürme bis hin zum Wasserspielplatz.

Insgesamt werden rund 6.500 Quadratmeter Liegewiese und etwa 880 Quadratmeter Wasserfläche in fünf Becken geboten. Für Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz – er ist ressortzuständig – schließt das neue Freibad eine Lücke in städtischen Freizeitbereich. „Vor allem unsere Kinder, Jugendlichen und Familien haben sich ein adäquates Freibad einfach verdient“, erklärte er bei der Eröffnung.

Preise steigen leicht an

Errichtet wurde das Erlebnisbad in zehnmonatiger Bauzeit, die Stadt Wiener Neustadt investierte dafür rund 2,75 Millionen Euro. Auf die Eintrittspreise für die Aqua Nova soll sich das aber kaum auswirken. Michael Schnedlitz und ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger versicherten: „Es gibt bei den bestehenden Hallenbad-Preisen lediglich eine Indexanpassung, für den neuen Freibereich kommen keine zusätzlichen Kosten hinzu.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.