Weintipp: Rotwein vom Wagram

Anton Bauer aus Feuersbrunn keltert hochreife Reserve-Weine - KURIER.at-Tipp: die Rotwein-Cuvée Wagram Reserve 2006

Anton Bauer ist ein engagierter Winzer aus Feuersbrunn, der sich nicht mit den bisherigen Qualitäten vom Wagram zufrieden geben will. Fundierte Ausbildung gepaart mit moderner Kellertechnik geben ihm den Rückhalt, um hochreife Reserve-Weine zu kreieren. Bauer vergrößerte das elterliche Weingut nicht nur von drei auf zwanzig Hektar, auch die Wertigkeit der Weine verbesserte sich um ein Vielfaches. Seine Spezialitäten sind stoffige Rotweine internationaler Stilistik und im Holz ausgebaute Grüne Veltliner.

Grüner Veltliner Grande Reserve 2007

Dieser Wein ist ein sehr polarisierender Tropfen, ein Drittel wurde im neuen Burgunderfass ausgebaut und vergoren. Die Holztöne sind noch sehr markant, allerdings sollte er jetzt auch noch nicht getrunken werden. Von seiner Struktur her steht ihm eine große Zukunft bevor, im Moment wirkt er aber noch etwas unharmonisch und alkoholisch. In der Nase dominieren Vanille-Aromen, dahinter kommen Steinobsttöne und Trockenfrüchte. Am Gaumen viel Stoff, kantig und wenig Fruchtigkeit. Etwas Heu und wieder Steinobst.

Wagram Reserve 2006

Ein gelungener Spross des sonnigen Weinjahres 2006 ist der Wagram Reserve 2006, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch, Zweigelt, Syrah und Merlot. Der Wein durfte 18 Monate in neuen Barriquefässern reifen und wurde unfiltriert gefüllt. Tiefdunkles Rubinrot mit schwarzem Kern. In der Nase saftige Kirschen, reife Sherryankänge und gefällige Röstaromen. Am Gaumen saftig mit schönem Trinkfluss, dicht und fruchtig, etwas ledrig und Anklänge von Mon Cherie und Rosmarin. Ein toller Wein mit Zukunft.

Erstellt am 05.12.2011