Chronik | Niederösterreich
10.12.2013

Robert Altschach wird neuer ÖVP-Bürgermeister

Am 16. Dezember wird Altschach zum neuen Bürgermeister von Waidhofen an der Thaya gewählt.

Die Würfel sind gefallen. Nur eine Woche nach dem überraschenden Rücktritt von Bürgermeister Kurt Strohmayer-Dangl, hat die ÖVP in Waidhofen an der Thaya die Nachfolge fixiert. Stadtrat Robert Altschach, Geschäftsführer des Bezirksabfallverbands und bisheriger Klubsprecher, wird als Bürgermeister-Kandidat in die Wahl am 16. Dezember gehen. Sein freies Mandat im Stadtrat soll Gemeinderat Eduard Hieß besetzen. Und Barbara Tobolka-Mares rückt als Gemeinderätin nach.

Nachfolger

Der designierte Bürgermeister Altschach will nach seiner Wahl einen neuen Weg einschlagen. Der 44-Jährige hat angekündigt, die Aufgaben breiter aufzuteilen. „Die Zukunft der Stadtgemeinde Waidhofen soll im Vordergrund stehen, damit wir gemeinsam mehr erreichen“, sagte Altschach während seines ersten öffentlichen Auftritts am Montag. Was die Gemeinderesorts betrifft, gibt es Änderungen. Vizebürgermeister Thomas Lebersorger übernimmt von Altschach das große Resort „Wirtschaft, Raumordnung, Wasser, Gemeindestraßen und öffentliche Beleuchtung“. Hieß wird mit dem Resort „Sport, Sporteinrichtungen und Feuerwehren“ betraut.

Altschach verspricht: „Das neue Führungsteam wird die Geschicke der Bezirkshauptstadt Waidhofen mit viel Engagement und vollem Einsatz für die Gemeindebürger leiten.“