Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
12/22/2021

Vergewaltigungsversuch im Bezirk Gmünd: Suche nach Täter

22-Jährige wurde attackiert und verletzt. Phantombild veröffentlicht, Hinweise erbeten.

Nach einer versuchten Vergewaltigung in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) sucht die niederösterreichische Polizei nach dem Täter. Eine 22-Jährige war am Montag von einem Mann in einer öffentlichen Toilette beim Busbahnhof attackiert und verletzt worden. Aufgrund der heftigen Gegenwehr und der lauten Schreie der Waldviertlerin ließ der Unbekannte nach Angaben vom Mittwoch von der Frau ab und flüchtete. Ein Phantombild wurde angefertigt, sachdienliche Hinweise wurden erbeten.

Der Vorfall ereignete sich am Montag kurz nach 7.30 Uhr. Die 22-Jährige hatte beim Verlassen der Toilette die Tür zum Waschraum geöffnet und wurde umgehend vom Täter in das Toilettenabteil zurückgedrängt. Die Einheimische wurde zu Boden gestoßen und prallte gegen die WC-Muschel, wobei sie verletzt wurde. Bevor er sich aus dem Staub machte, hatte der Mann das Opfer am Unterarm gepackt und es zum Ausziehen aufgefordert.

Sofort erstattete die Niederösterreicherin Anzeige beim Polizeinotruf. Eine eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Gesuchte wurde in einer Aussendung als 20 bis 25 Jahre alter Österreicher mit Waldviertler Dialekt beschrieben. Er soll korpulent und etwa 1,65 Meter groß sein und braun gelockte, kurze Haare haben. Bekleidet war der Mann u.a. mit einer dunkelgrün-grauen Weste und einer Jogginghose. Zudem trug er eine schwarze Umhängetasche bei sich. Hinweise werden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Sexualdelikte, unter der Telefonnummer 059133 303333 entgegengenommen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.