Beide Unfallfahrzeuge wurden beim Zusammenstoß völlig zerstört

© Einsatzdoku

Chronik Niederösterreich
03/11/2021

NÖ: Überholmanöver endete mit schwerem Crash

22-jähriger Unfalllenker musste nach Kollision bei Kilb mit Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Beim Frontalzusammenstoß zweier Pkw sind am Donnerstagnachmittag auf der B29 in Kilb (Bezirk Melk) zwei Männer verletzt worden.

Ein 22-Jähriger war nach Polizeiangaben im Zuge eines Überholmanövers in den entgegenkommenden Wagen eines 38-Jährigen gekracht. Beide Fahrzeuge wurden schwerst beschädigt. Der jüngere Autofahrer wurde per Notarzthubschrauber abtransportiert, um seinen Unfallgegner kümmerte sich der Rettungsdienst. Beide Lenker wurden in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Die Straße zwischen Kilb und Bischofstetten musste nach dem Zusammenstoß gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Kilb und Mank bargen die beiden Wracks.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.