Chronik | Niederösterreich
12.08.2016

Trinkwasser in Mostviertler Gemeinde verunreinigt

Bakterien im Wasser nachgewiesen. Derzeit werde das Leitungsnetz gespült und gereinigt.

Das Trinkwasser in Prinzersdorf (Bezirk St. Pölten-Land) ist derzeit mit Bakterien verunreinigt. Es entspreche derzeit nicht den mikrobiologischen Anforderungen, teilte die Marktgemeinde im Mostviertel auf ihrer Website mit.

Bis zu einem hygienisch einwandfreien Gutachten dürfe das Wasser nur nach dreiminütigem Abkochen bei Siedetemperatur für Trink- und Hausbrauchzwecke verwendet werden.

In der jüngsten Probe wurden Escherichia coli und Enterokokken nachgewiesen, hieß es in der Mitteilung. Betroffen sei auch das Betriebsgebiet Markersdorf-Nord, berichteten die NÖN.

Derzeit werde das Leitungsnetz gespült und gereinigt. Am Dienstag soll ein neues Untersuchungsergebnis vorliegen. Als wahrscheinliche Ursache wurden Starkregengüsse angenommen.