© Einsatzdoku

Chronik Niederösterreich
07/19/2020

Tierische Nöte: Katzen steckten in Auto und Zwischenwand fest

Auto zerlegt, Loch in Wand gebohrt: Ungewöhnlichen Rettungsaktionen in Krems und Neunkirchen

Nicht alltägliche Tierrettungen beschäftigften die Einsatzkräfte. Die Stadtfeuerwehr Neunkirchen wurde am Samstagabend alarmiert: Zwei Katzen samt Babykatze stürzten über ein Vordach in eine Zischendecke und saßen dort in der Falle. Die ängstlichen Tiere verkrochen sich außerdem bei der ersten Erkundung der Feuerwehr noch tiefer in ihrer Falle. Nachdem die drei Tiere mit einer Spezialkamera in der Zwischendecke aufgespürt wurden, musste zur Rettung ein Loch in die Wand gebohrt. Nach rund zwei Stunden waren die Tiere gerettet.

In Krems fand eine junge Katze den Motorraum eines abgestellten Pkw im Parkhaus eines Supermarktes besonders spannend und gemütlich und wollte oder konnte diesen nicht mehr verlassen. Der Autobesitzer verständigte die Feuerwehr.  Gemeinsam  wurde beschlossen, das Fahrzeug anzuheben und die Reifen abzuschrauben. Mittels Kleinwerkzeug, Hebekissen und Wagenheber wurde weiterer Zugang zu dem kleinen Kater geschaffen. Schließlich konnte die Katze befreit werden und der anwesenden Tierrettung übergeben werden. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.