Szene Bunte Wähne: Neues Führungsteam im Festivalbüro

Horn – Nach sieben Jahren unter der künstlerischen Leitung von Johanna Figl war es „Zeit für neue Impulse“, sagt der Gründer des Kinder- und Jugendtheaters Szene Bunte Wähne (SBW), Stephan Rabl.

Der Vorstand verlängerte die Verträge von künstlerischer Leitung und Geschäftsführung nicht und holte stattdessen eine Berlinerin ins Waldviertel: Yvonne Birghan-van Kruyssen. Die 35-Jährige leitete zuvor das Theater an der Parkaue in Berlin. Unterstützt wird sie von zwei langjährigen SBW–Mitarbeitern: Peter Cerny und Renate Nigischer. Gemeinsam wollen sie das Theater wieder in die Klassenzimmer bringen: „Wir entwickeln neue Vermittlungsformate und stellen sie in den Schulen vor“, erklärt Birghan-van Kruyssen. Neben den Theaterproduktionen soll das vor allem in Workshops und Projekttagen zu Tanz, Bildender Kunst und Musik vermittelt werden.

Auch während des Jahres will Szene Bunte Wähne künftig präsenter sein: „Es reicht nicht, zehn Tage beim Festival da zu sein und dann wieder zu verschwinden“, mein Cerny. Dafür will SBW vor allem mit anderen Kulturveranstaltern aus Niederösterreich zusammenarbeiten.

Produktionen des Herbstfestivals werden heuer erstmals auch in Gmünd gezeigt (neben bisher Zwettl, Horn, Krems, Langenlois und St. Pölten).

( Kurier ) Erstellt am 26.01.2012