© EPA/Attila Kovacs

Chronik Niederösterreich
08/13/2021

Suchaktion: Wallaby im Weinviertel entlaufen

Ein kleines Känguru dürfte laut ORF in Alberndorf über einen Zaun gehüpft sein.

Ein Wallaby ist in Alberndorf im Pulkautal (Bezirk Hollabrunn) ausgebüxt. Das acht Monate alte Tier namens "Captain" dürfte über einen Zaun gehüpft sein, berichtete der ORF Niederösterreich am Freitag.

Wer das kleine Känguru sichtet, sollte die Polizei anrufen, denn einfangen sollte man es laut der Besitzerin nicht. 

Auf KURIER-Nachfrage bei der Polizei waren keine weiteren Details in Erfahrung zu bringen. "Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass die Kollegen auf Känguru-Jagd sind", hieß es seitens eines Sprechers der Landespolizeidirektion. 

Teil der Känguru-Familie

Wallabys sind übrigens eine Gattung aus der Familie der Kängurus. Sie werden 12 bis 20 Kilogramm schwer, haben eine Kopfrumpflänge von bis zu 80 Zentimetern und eine Schwanzlänge von 60 bis 70 Zentimetern. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.