Chronik | Niederösterreich
04/03/2019

St. Pölten: Talenteschmiede erweitert nun ihr Angebot

Im September startet die "Science Academy", fünf Lehrgänge werden angeboten. Die Inhalte sind vielfältig.

Der Weltraum, Biotechnologie, Geschichte oder auch der vielfältige Bereich der Medien – die „Science Academy“ bietet eine breite Palette an Inhalten an, die wissbierige Jugendliche ab 14 Jahren erlernen können.

Was früher „Talentehaus NÖ“ hieß, wurde nun eben in die „Science Academy Niederösterreich“ umbenannt. „Es geht darum, junge Menschen zu erreichen und ihnen den Kontakt zu Wissenschaft und Forschung zu ermöglichen“, betont Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Ab Herbst werden insgesamt fünf Lehrgänge angeboten, ein Lehrgang dauert vier Semester.

Experten

Die außerschulische Weiterbildung richtet sich an 14- bis 16-Jährige – freiwillig können zusätzlich Rhetorik und Präsentationstechniken erlernt werden. Insgesamt stehen 125 Plätze zur Verfügung, als Lehrgangsleiter konnten einige Experten gewonnen werden. Politikwissenschaftler Peter Filzmaier wird etwa den Lehrgang Medien und Mediennutzung leiten.

Dass eine Teilnahme durchaus Früchte tragen kann, beweist unter anderem der Erfolg von Viktoria Zach: Die Niederösterreicherin bildete sich im Talentehaus in Sachen Robotik weiter und konnte gemeinsam mit einem Team den Weltmeistertitel in den USA einfahren. Nun will Zach noch einen Absolventenklub ins Leben rufen.

Die Kosten pro Semester betragen 60 Euro, Interessierte können sich bis 7. Juli anmelden. noe.gv.at/wissenschaft