Chronik | Niederösterreich
09.07.2018

St. Pölten: Räuber sperrte Frauen ein und stahl Bankomatkarte

Es gibt Fotos des Täters, die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kaltschnäuzig und brutal ging jener Täter vor, der am vergangenen Freitag zwei Frauen in St. Pölten überfiel. Wie berichtet, war der Unbekannte in ein Mehrparteienhaus eingedrungen und betrat eine unversperrte Wohnung. Dort traf er auf eine 79-Jährige und ihre 53-jährige Tochter. Der Kriminelle bedrohte die Opfer mit einem Messer und attackierte sie mit Faustschlägen. Dann durchsuchte der junge Mann die Wohnung und stahl Schmuck, Bargeld und eine Bankomatkarte. Anschließend sperrte er die beiden Frauen ein und flüchtete.

Obwohl sehr rasch eine Großfahndung eingeleitet wurde, konnte der Räuber entkommen. In weiterer Folge versuchte der Unbekannte mit der Bankomatkarte in Niederösterreich und Wien Geld zu beheben. Der Mann, bei dem es sich laut Polizei vermutlich um einen Ausländer handeln soll, ist ca. 18 bis 25 Jahre alt und war mit einem T-Shirt und dunkler Hose bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden beim Landeskriminalamt unter 059133-30-3333 erbeten.