Chronik | Niederösterreich
06.10.2018

St. Pölten: Großer Ärger um Brennholzdiebe

Im Sonnenpark in der Landeshaupstadt treiben sich seit einiger Zeit Brennholzdiebe herum.

Die viele Arbeit war umsonst: Seit Wochen sind die Helfer im Sonnenpark in St. Pölten damit beschäftigt, die grüne Lunge der Stadt fit für den Winter zu machen. Unter anderem wurden rund 60 Bäumen das Dürrholz entnommen, es sammelte sich auch etliches an Brennholz an. Doch die Lager, die damit errichtet wurden, waren bald auch wieder verschwunden. Grund: Unbekannte hatten das Brennholz einfach entwendet.

"Sorry, aber diese Gratisdienstleistung können wir nicht bieten", schreiben die Aktivisten auf Facebook. Übrigens: Wer auf legalem Weg an Brennholz kommen will, der kann sich gern beim Sonnenpark melden: info@sonnenpark-stp.at.