© Johannes Weichhart

Chronik Niederösterreich
10/31/2019

St. Pölten: Glühbirnen wechseln in schwindelerregender Höhe

Einsatz auf dem Rathausturm: Die Feuerwehr konnte aushelfen und rückte mit der großen Drehleiter an.

von Johannes Weichhart

Was tun, wenn am Rathausturm in St. Pölten plötzlich die Lichter ausgehen? Richtig, man wählt die Nummer der Feuerwehr. Diese rückte am Donnerstagvormittag an, um auf dem 43 Meter hohen Gebäude die Glühbirnen auszuwechseln.

70.000 Einsätze

"Wir hatten das Fahrzeug mit der großen Drehleiter im Einsatz", berichtet ein Feuerwehrmann. Die Aktion zeigte einmal mehr, dass die Freiwilligen nicht nur bei Bränden oder Unfällen aushelfen. Im Jahr 2018 rückten die Feuerwehren zu rund 70.000 Einsätzen in Niederösterreich aus - das bedeutet, dass im Schnitt alle 7,5 Minuten irgendwo im Land eine Feuerwehr angefordert wird. Und sei es nur zum Glühbirnen wechseln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.