© Franz hagl

Chronik Niederösterreich
12/05/2011

SKN foult Postbus: 2 Schwerverletzte

St. Pölten - Ein spektakuläres Ende nahm Dienstagmittag die Fahrt eines - zum Glück - unbesetzten Postautobusses in St. Pölten: An der Kreuzung Daniel Gran Straße/Kerensstraße rammte SKN-Marketingchef Jörg Egger mit einem Toyota-Geländewagen des Fußballclubs den Bus. So heftig, dass der Toyota auf die Gegenfahrbahn versetzte und dort frontal gegen einen Lancia prallte. Die Folgen waren fatal: Der Fußballmanager erlitt schwere Verletzungen und wurde per Notarztwagen ins Landesklinikum gebracht. Der zweite Autolenker folgte ihm mit Verletzungen unbestimmten Grades und der Bus war fahrunfähig. Er musste von der Feuerwehr abgeschleppt werden. SKN-Pressesprecher Gerhard Weber: "Der Jörg ist ansprechbar. Seine Verletzungen dürften weniger schlimm als im ersten Moment angenommen, sein." Der Buslenker blieb unverletzt.