Ein Hubschrauber flog den Mann ins Spital, wo er schließlich starb

Symbolbild: Notarzthubschrauber

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
09/26/2020

Siebenjähriger im Bezirk St. Pölten von Mais verschüttet

Unfall beim Abladen. "Christophorus 2" flog Kind ins Krankenhaus.

In Kapelln (Bezirk St. Pölten) ist ein Siebenjähriger beim Abladen von Mais zur Gänze verschüttet worden. Das Kind wurde von einem Onkel befreit und nach der Erstversorgung an Ort und Stelle von "Christophorus 2" in das Wiener Donauspital - SMZ-Ost geflogen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Der Unfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen hatte sich bereits am Donnerstagnachmittag beim Entladen der Ernte ereignet. Während das Getreide von einem Anhänger in eine Förderanlage rutschte, dürfte sich festhängender Mais schlagartig von der Ladefläche gelöst haben. Ein Onkel (61) kam dem Siebenjährigen umgehend zu Hilfe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.