© APA/Hannes Markovsky

Chronik Niederösterreich
04/26/2012

Sechs Verletzte bei Crash mit Schulbus

m Mostviertel krachte ein mit Schülern besetzter Kleinbus in ein überholendes Auto. Der Crash forderte sechs Verletzte.

Glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall mit einem Schulbus in Haidershofen (Bezirk Amstetten). Die Einsatzkräfte waren auf das Schlimmste vorbereitet, als am Donnerstag gegen 14 Uhr der Alarm einging, sagt Christian Hrubes, Einsatzleiter des Roten Kreuzes: "So, wie der Unfallort aussieht, haben wir mit Toten gerechnet." Dazu kam es zum Glück aber nicht. Die Bilanz: Sechs Verletzte, davon zwei schwer.

Eine 23-jährige Lenkerin aus Ennsdorf dürfte mit ihrem Pkw im Ortsteil Mosing zum Überholmanöver angesetzt haben. Sekunden später kam es zum Frontal-Crash mit einem entgegenkommenden Kleinbus, in dem Jugendliche der Polytechnischen Schule in St. Peter in der Au saßen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Bus in den Straßengraben, das Fahrzeug der Unfalllenkerin wurde in die Wiese geschleudert. Wie durch ein Wunder wurde sie nur leicht verletzt.

Eine 15-Jährige aus dem Schulbus wurde mit dem Hubschrauber ins Allgemeine Krankenhaus nach Linz geflogen. Sie hat sich den Fuß und die Nase gebrochen. "Die Schüler dürften angeschnallt gewesen sein. Sie hatten die dafür typischen Verletzungen", erzählt Pilot Walter Langebner.

Eine weitere Schwerverletzte wurde mit einem Schlüsselbeinbruch ins Landeskrankenhaus Steyr gebracht. Die anderen Insassen des Busses kamen mit blauen Flecken davon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.