© Privat

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
08/21/2021

Großfahndung in St. Pölten: 30-Jähriger mit zwei Schüssen niedergestreckt

Die Tat spielte sich vor einem Lokal ab, bei Täter und Opfer handelt es sich um türkische Staatsbürger.

von Johannes Weichhart, Patrick Wammerl

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Großalarm herrschte am frühen Samstagabend in der Landeshauptstadt St. Pölten. Laut Auskunft der nö. Landespolizeidirektion dürfte es im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bekannten zu einer Schussabgabe gekommen sein. "Ein Mann wurde mit zwei Schüssen niedergestreckt und schwer verletzt. Später konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden", erklärt ein Beamter gegenüber dem KURIER. Der mutmaßliche Schütze, bei dem es sich um einen 36-jährigen türkischen Staatsbürger handeln soll, stellte sich nach kurzer Flucht in der Polizeiinspektion Linzerstraße. Bei ihm konnte auch die Tatwaffe sichergestellt werden.

Landeskriminalamt NÖ ermittelt

Die Hintergründe der Bluttat, die sich im Bereich eines Lokals am Mühlweg abgespielt hat, liegen noch völlig im Dunkeln. Das Opfer, ein 30-jähriger Türke, erlitt einen Oberschenkel- und Unterschenkel-Durchschuss. Der Mann wurde am Tatort notfallmedizinisch erstversorgt und in weiterer Folge ins Uni-Klinikum St. Pölten eingeliefert. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es am Samstag.

Die Ermittlungen in dem Fall hat die Tatort- und die Mordgruppe des nö. Landeskriminalamtes übernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.