(Symbolbild)

© KURIER/Schraml

Niederösterreich
04/27/2016

Mehrere Verhaftungen bei Polizeieinsatz in S1-Tunnel

Tunnel musste gesperrt werden. Gesuchte standen bei Rannersdorf im Stau.

Wegen mehrerer Festnahmen auf der Wiener Außenring Schnellstraße (S1) Richtung Schwechat war der Tunnel Rannersdorf (Bezirk Wien-Umgebung) am Mittwochmorgen gesperrt.

"Es wurden mehrere Straftäter festgenommen, die Einvernahmen laufen derzeit", bestätigte Polizeisprecher Johann Baumschlager einen Bericht des ORF NÖ. Auch Cobra-Beamte waren bei dem Zugriff auf mehrere Fahrzeuge im Einsatz.

Im Zuge von Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich (Bereich Diebstahl) wurde eine ausländische Tätergruppe observiert, sagte Baumschlager. Welche Straftaten den Festgenommenen vorgeworfen werden, gab die Landespolizeidirektion NÖ vorerst nicht bekannt. Die mutmaßlichen Straftäter standen im Tunnel Rannersdorf im Stau, als sie von den Polizisten überwältigt werden konnten, berichtete der ORF NÖ.