© Privat

Chronik | Niederösterreich
05/22/2019

Purkersdorf: Westbahnstrecke weiterhin nur eingleisig befahrbar

Ein Hangrutsch bei Bauarbeiten soll zu den Gleisverwerfungen geführt haben. Strecke wird nun genau vermessen.

Zwischen den Bahnstationen Unterpurkersdorf und Tullnerbach-Pressbaum auf der Westbahn-Strecke im Bezirk St. Pölten ist es vergangenen Donnerstag zu Gleisverwerfungen gekommen. Grund dafür soll ein Hangrutsch bei Bauarbeiten gewesen sein. Die Folge war, dass die Strecke nur eingleisig befahren werden konnte.

Vorerst hieß es, dass der eingeschränkte Betrieb nur bis Ende vergangener Woche bestehen wird.

Nun steht jedoch fest, dass Gleis 1 bis zum Wochenende weiterhin gesperrt bleibt und Gleis 2 nur mit einer reduzierten Geschwindigkeit von maximal 40 km/h befahren werden kann, heißt es von ÖBB-Sprecher Christopher Seif. Und es könnte sogar noch länger zu Problemen kommen.

Beobachtungen

"Beide Gleise werden drei Mal am Tag vermessen. Je nach den Beobachtungsergebnissen wird dann auch die Situation am Wochenende beurteilt", sagt Seif. Vorläufig sieht es aber so aus, als könnte Gleis 2 ab Sonntag ebenfalls mit reduzierter Geschwindigkeit wieder befahrbar sein.

Bürgermeister Stefan Steinbichler (SPÖ) erklärt, dass die anhaltenden Regenfälle die Situation erschweren würden. Die Bürger hätten aber größtenteils Verständnis für die Umstände, "weil es höhere Gewalt ist".