Chronik | Niederösterreich
27.11.2018

Pulkau: Mann trat und stach auf Ex-Frau ein

33-Jährige wurde schwer verletzt, Kinder mussten die Tat mitansehen. Mutmaßlicher Täter stellte sich der Polizei.

"Ich bring' dich um!" Mit diesen Worten stürmte Montagabend ein 31-Jähriger in eine Wohnung in Pulkau im Bezirk Hollabrunn. Das Ziel des Angriffs: Seine 33-jährige Ex-Frau, die dort mit ihrem neuen Freund und den beiden Kindern lebt. Der mutmaßliche Täter, ein Österreicher, soll laut Polizei mit unfassbarer Brutalität vorgegangen sein. Zuerst trat er auf sein Opfer sein, riss ihr büschelweise Haare aus, dann fügte er ihr auch noch mit einem Messer Stichwunden im Halsbereich zu. "Der Täter hatte Arbeitsschuhe mit Stahlkappen an", berichtet Polizeisprecher Johann Baumschlager.

Der Freund des Opfers versuchte verzweifelt den Angreifer wieder aus der Wohnung zu zerren - vergeblich. Erst als ein Nachbar zu Hilfe eilte, ließ der Täter von der Frau ab. Danach setzte er sich ins Auto und fuhr davon. Als er jedoch die entgegenkommenden Polizeistreifen sah, kehrte er zum Tatort zurück und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Mittlerweile sitzt der Beschuldigte in Untersuchungshaft. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen Mordversuchs. Besonders tragisch: Die Kinder, sieben und zehn Jahre alt, mussten die blutige Attacke mitansehen. Sie wurden in weiterer Folge vom Kriseninterventionsteam betreut.