© KURIER/Vogel

Enzesfeld-Lindabrunn
02/28/2016

Psychisch kranker Mann attackierte Vater mit Messer

78-Jähriger außer Lebensgefahr - Beschuldigter wurde ins Landesklinikum Amstetten-Mauer eingeliefert.

Ein psychisch kranker Niederösterreicher hat am Samstagnachmittag in Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden) seinen Vater mit einem Messer attackiert und zweimal in den Bauch gestochen. Das Opfer wurde ins Landesklinikum Mödling eingeliefert, der Beschuldigte ins Landesklinikum Mostviertel Amstetten-Mauer. U-Haft sei nicht verhängt worden, sagte Leopold Etz vom Landeskriminalamt NÖ auf Anfrage.

Den Ermittlungen zufolge soll der 54-Jährige im Zuge eines Streites mit seinen Eltern im gemeinsamen Haus zu einem Messer gegriffen und den Vater schwer verletzt haben. Lebensgefahr bestehe nicht, betonte Etz. Die Mutter (75) dürfte dazwischen gegangen sein. Sie wurde durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt stellte laut Landespolizeidirektion NÖ den Antrag auf Unterbringung des Beschuldigten in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Der 54-Jährige wurde daher nach Amstetten-Mauer gebracht.

In dem Haus sind Etz zufolge mehrere Messer sichergestellt worden. Welches die Tatwaffe war, ist am Sonntag noch Gegenstand der Ermittlungen gewesen. Die Eltern des Beschuldigten wurden noch nicht einvernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.