Debatte um die Besetzung der Direktion in Waidhofener Sportmittelschule  (Symbolbild)

© Kurier/gnedt martin

Waidhofen/Ybbs
08/06/2021

Politstreit: Heuras-Sprecher will Schuldirektor werden

Schulforum und Liste Fufu üben an Fritz Lengauer Kritik

von Wolfgang Atzenhofer

Das vor dem Start eines neuen Schuljahres fast schon übliche politische Hickhack um die Besetzung einer Direktorenstelle wird heuer aus Waidhofen geliefert. Dort gibt es Aufregung um die Besetzung des Leiterpostens in der Sportmittelschule Zell.

Neben einem an der Schule tätigen Lehrer hat sich auch Fritz Lengauer, Sprecher des NÖ Bildungsdirektors Johann Heuras um die Stelle beworben. Dieser trifft die Letztentscheidung über die Bestellung.

Der Diplompädagoge Lengauer ist seit 2010 vom Schuldienst freigestellt und war früher in verschiedenen hohen Kommunikationsjobs am Magistrat und im Umfeld der ÖVP tätig. Als Chef einer Marketingfirma steht er aktuell auch im Personalregister der NÖ Bildungsdirektion und dient als Pressesprecher.

Skepsis

In der Lehrerschaft der Schule und im Elternforum wird Lengauers Bewerbung abgelehnt. Man kenne ihn persönlich fast nicht und könne seine pädagogische Eignung nicht einschätzten, erfuhr der KURIER von Eltern. Das Schulforum listete in einem Protestschreiben angebliche Formalfehler, aber auch Fragen zu Referenzangaben Lengauers auf. Den Brief bekamen Bildungsdirektor Heuras, der Schulqualitätsmanager und der Ausschuss für Kultur-, Bildungs- und Personal der Stadt Waidhofen zugeschickt. Für den jüngst schon im harten Wahlkampfmodus für die anstehende Gemeinderatswahl agierenden Stadtrat der Liste FuFu, Martin Dowalil, lieferte dieser Brief Material für geharnischte Kritik in sozialen Medien. Die Liste formulierte neun kritische Fragen zu Lengauers Bewerbung. In einem Schreiben wurde NÖ Schulchef Heuras dann noch gebeten mitzuhelfen, „dass der Mief des Postenschachers a la Schmid nicht in der Sportmittelschule Zell Einzug hält“.

Fritz Lengauer will die Anwürfe nicht auf sich sitzen lassen und erklärte gegenüber dem KURIER, Dowalil zu klagen. Weil das Bewerbungsverfahren noch laufe, werde er zur Causa keinen Kommentar abgeben, sagte er. Auch Bildungsdirektor Heuras berief sich auf das laufende Verfahren. Er vertraue bei seiner Entscheidung auf die von zwei Kommissionen bei Hearings getroffenen Erkenntnisse, versicherte Heuras.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.