Feuerwehrleute mussten den verunglückten Fahrer aus dem Unfallwrack bergen.

© /Thomas Lenger

Ebreichsdorf
07/19/2015

Pkw kracht gegen Feuerwehrauto

Einsatzkräfte löschten einen Flurbrand und konnten sich vor einem herannahenden Auto retten.

Während mehrere Feuerwehrleute einen Flurbrand zwischen Ebreichsdorf und Pottendorf, Bezirk Baden, löschten, ist es in ihrem Einsatzbereich auf der Südostautobahn (A3) zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten gekommen. Die Einsatzkräfte waren gerade beim Löschen der Flammen, als ein Pkw in ein abgestelltes Feuerwehrauto krachte.

Obwohl die Einsatzstelle abgesichert und die erste Fahrspur gesperrt war, dürfte ein Autofahrer die Absicherung zu spät bemerkt haben. Vermutlich auch wegen überhöhter Geschwindigkeit soll er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, berichten die Einsatzkräfte. Anstatt auf der zweiten freien Fahrspur weiterzufahren verriss der Lenker seinen Pkw, prallte mit seinem Auto gegen ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Ebreichsdorf und schließlich gegen die Leitschiene.

Glück

In allerletzter Sekunde konnten sich zwei Feuerwehrmänner mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Der schwerverletzte Fahrer wurde von einem Feuerwehrmann, der auch Sanitäter ist, erstversorgt und mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Der Wagen wurde schwer beschädigt, für die Bergungsarbeiten musste die A3 eine Stunde lang gesperrt werden. Von den Einsatzkräften wurde niemand verletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.