Die Schüler des BG Zehnergasse feierten eine riesige Party

© APA/MARTIN JUEN

Chronik Niederösterreich
06/28/2021

Pizzera & Jaus und DJ Ötzi ließen Schüler in Wr. Neustadt rocken

Auch Minister Heinz Faßmann schaute beim Schulschlusskonzert im BG Zehnergasse vorbei.

von Patrick Wammerl

Die Botschaft war klar. „Wir wollen Danke sagen. Danke all unseren Schülern im Land für das tolle Engagement und das Einhalten von wirklich harten Regeln“. Mit dieser Message wartet das Bundesgymnasium Zehnergasse in Wiener Neustadt nach den coronabedingten Einschnitten am Montag mit einem der ersten großen Open-Air-Konzerte Österreichs auf. Auch Bildungsminister Heinz Faßmann war nach seiner Pressekonferenz, wo er einen Ausblick auf das kommende Schuljahr gab, unter den Besuchern.

Stars wie Pizzera & Jaus, DJ Ötzi, Alle Achtung und Tina Naderer stellten sich in den Dienst der guten Sache und verzichten im Sinne des gemeinsamen Miteinanders auf ihre Gage. Sie zelebrierten vor rund 1.000 Schülern, Lehrern und Ehrengästen wie Bildungsminister Heinz Faßmann und der örtlichen Politik ein Schulschlusskonzert, das es in sich hatte.

Die Idee zu dem Projekt hatte eine Lehrerin des Gymnasiums. Ursula Eichler, bestens in der Kulturszene vernetzt, hat bei Direktor Werner Schwarz mit dem Open Air als große Danksagung an die Jugend offene Türen eingerannt. Auch im Bildungsministerium war man von der Vorstellung angetan, den Schülern nach einer langen Zeit der Entbehrungen symbolisch etwas Gutes zu tun.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.