© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
02/24/2022

Frau mit Waffe bedroht: Bank im Bezirk Mistelbach überfallen

Der Täter ist flüchtig. Er war vollmaskiert und hielt eine Angestellte mit der Waffe in Schach.

von Patrick Wammerl

Ein bewaffneter Täter hat am Donnerstag kurz vor Mittag die Raiffeisenbank in der Gemeinde Bockfließ im Bezirk Mistelbach überfallen. Eine Alarmfahndung nach dem Flüchtigen verlief zunächst erfolglos. Das nö. Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Opfer geschockt

Laut Polizei hat ein vollmaskierter Täter um die Mittagszeit die Bank betreten und mit einer Faustfeuerwaffe die Angestellte des Instituts bedroht. Der Räuber hielt die Mitarbeiterin mit der Pistole in Schach und verlangte Bargeld aus den Kassenladen. Er konnte mit Beute in noch unbekannter Höhe flüchten. Das Opfer des Überfalles war geschockt, blieb aber unverletzt.

Die Umgebung des Tatortes wurde nach der Alarmauslösung von Polizeistreifen abgesucht, Hinweise auf den oder die Täter gab es zunächst aber keine. Die Tatort- und die Raubgruppe des Landeskriminalamtes sind mit der Spurensicherung und der Sichtung der Videoaufzeichnungen beschäftigt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare