Rettungseinsatz im Göstlinger Gemeindegebiet

© Feuerwehr Göstling an der Ybbs

Chronik Niederösterreich
02/06/2020

NÖ: Drogenlenker nach Unfall von Feuerwehr versorgt

Verletzter Pkw-Lenker musste mit Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden.

Ein 36-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Melk sorgte am späten Mittwochnachmitag in Göstling an der Ybbs, Bezirk Scheibbs, für einen ungewöhnlichen Einsatz.

Der laut Angaben der Polizei offenbar durch Drogen stark beeinträchtige Mann war gegen 16.35 Uhr auf der Gemeindestraße Ybbssteinbach links von der Fahrbahn abgekommen. Dabei fuhr der Pkw-Lenker auf die Böschung und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Auf der anderen Seite der Straße wäre er in einem Bachbett gelandet.

Erste Hilfe durch Freiwillige Feuerwehr

Zwei zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göstling leisteten sofort Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Pkw-Lenker war vorerst nicht ansprechbar.

Ein ebenfalls verständigter Arzt und zusätzliche Rettungskräfte versorgten den Mann an Ort und Stelle medizinisch. Der 36-Jährige wurde dann mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten transportiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.