Nach kurzer Fahrt ließ der Spitalspatient den beschädigten Rettungswagen stehen

© Polizei

Chronik Niederösterreich
10/27/2020

NÖ: Betrunkener Patient fuhr mit Rettungsauto davon

22-Jähriger kaperte nach Behandlung im Spital geparkten Rettungswagen, ramponierte ihn und fuhr damit weiter

Ein 22-jähriger Mann hat nach seiner ambulanten Behandlung im Landesklinikum Neunkirchen einen Rettungswagen vom Parkplatz "entführt. Laut Polizeiangaben vom Dienstag fuhr der Niederösterreicher bereits am 16. Oktober zunächst rückwärts gegen einen Betonsockel, einen Zaun und einen Baum. Daraufhin lenkte er den Wagen auf die B17, auf der er kurz danach das Fahrzeug stehen ließ und zu Fuß flüchtete. Ein Alkotest bei dem wenig später festgenommenen Mann ergab einen Wert von 1,58 Promille.

Der Beschuldigte hatte laut Exekutive zudem wenige Stunden zuvor zwei Mediziner auf dem Parkplatz bedroht und dabei einem die Brille beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der 22-Jährige, der während seiner Anhaltung die Einrichtung der Polizeiinspektion beschädigt hatte, wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Der gesamte verursachte Sachschaden belief sich auf etwa 6.000 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.