© Katharina Zach

Chronik Niederösterreich
11/13/2019

NÖ: Betrüger gaben sich an Haustüre als Feuerwehrleute aus

Zwei Personen gaben sich als Feuerwehrleute aus und wollten Brandmelder kontrollieren.

von Kevin Kada

Zu einem Betrugsfall soll es laut Feuerwehr der Stadt Stockerau (Bezirk Korneuburg) am Dienstag gekommen sein. Wie Betroffene erzählen, sollen zwei Personen an der Haustüre eines Einfamilienhauses in Stockerau geklingelt und sich als Feuerwehrleute ausgegeben haben. Die zwei Verdächtigen gaben an, im Auftrag der Feuerwehr Brandmelder kontrollieren zu wollen.

"Der Feuerwehrkommandant hat mit den betroffenen Personen persönlich gesprochen, dass es zu diesem Vorfall gekommen ist", erklärt Harald Schmida, Sprecher der FF Stockerau.

Keine Kontrollen

“Die Feuerwehr Stockerau kontrolliert weder Brand- noch Rauchmelder. Wir haben auch kein Unternehmen beauftragt, dies im Namen der Feuerwehr zu tun“, erklären die Einsatzkräfte auf ihrer Facebook-Seite.

Auch wenn die Feuerwehr in ihrem Posting erklärt, dass der Fall bereits an die Polizei gemeldet wurde, so stimmt dies zumindest nicht. "Bisher wurde bei der Polizei in Stockerau keine Anzeige zu diesem Thema aufgenommen", erklärt Heinz Holub, Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Kettenbrief

Die Vermutung lag nahe, dass die Feuerwehr einem bekannten Kettenbrief auf den Leim gegangen ist, meint auch die Polizeit. Denn es gibt immer wieder Falschmeldungen zu Personen, die sich als Kontrollorgane Zutritt zu Häusern verschaffen wollen. Allerdings bestreitet FF-Sprecher Schmida dies: "Dieser Vorfall ist tatsächlich passiert, denn die Herrschaften waren persönlich bei unserem Feuerwehrkommandanten. Ich kann mir nur erklären, dass die Anzeige noch nicht gemacht wurde, weil es eben erst am Dienstag passiert ist."

Die Feuerwehr ruft dazu auf, sich bei der Polizei zu melden, falls es weitere Betroffene geben sollte. Auch die Polizei warnt vor solchen Betrügern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.