++ THEMENBILD ++ POLIZEI / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
01/01/2022

NÖ: Autolenker mit 239 km/h auf der Westautobahn unterwegs

Zivilstreife wurde bei St. Pölten auf den Raser aufmerksam. Der 36-Jährige wurde angezeigt.

Mit 239 km/h statt der erlaubten 130 km/h wurde ein Autoraser auf der Westautobahn A1 am Neujahrstag bei St. Pölten gestoppt. Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich wurde gegen kurz nach 11.30 Uhr auf einen PKW aufmerksam, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit massiv überschritt.

Bei einer Messung der Fahrgeschwindigkeit mit geeichtem Tachometer samt Videoaufzeichnung konnte eine gefahrene Geschwindigkeit von 239 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h festgestellt werden.

Der 36-Jährige aus dem Bezirk Freistadt ist den Führerschein nun los, er wurde auch angezeigt, teilte die Polizei mit.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.