Sujetbild

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
01/05/2022

NÖ: Aufregung in Friseursalon wegen Polizei-Kontrollen

Kunden und Mitarbeiter wurden angezeigt. Für den Betreiber ist das Vorgehen "unmenschlich", Polizei sieht Fall anders.

von Teresa Sturm

Auch im dritten Jahr der Pandemie sorgen die Corona-Maßnahmen für Frust – so auch in Wolkersdorf bei einem Betreiber eines Friseursalons. Talha Kocagöl fühlt sich ungerecht behandelt, weil – für ihn zu Unrecht – Kundschaft und Mitarbeiter von der Polizei gestraft wurden. Dort sieht man das anders.

Bereits in der Vorwoche haben Polizisten in seinem Geschäft kontrolliert, ob Masken getragen werden, sagt Kocagöl. Einige Kunden hätten gerade etwas getrunken und deshalb keine Maske aufgehabt, einem weiteren wurde der Bart geschnitten: „Die meisten meiner Kunden  gehen noch zur Schule, daher finde ich es unmenschlich, dass  hohe Strafen verteilt wurden und die Umstände nicht eingesehen wurden.“

Hinweise

Bei der Landespolizeidirektion NÖ heißt es, dass sich die  Geschichte  anders darstelle. Bei zehn Leuten im Salon sei nicht immer sofort zu erkennen, ob jemand wirklich einen Bartschnitt bekomme. Zudem habe es  – auch schon früher –  immer wieder Hinweise aus der Bevölkerung gegeben, dass Vorschriften in dem Geschäft nicht eingehalten werden. Auch da habe es schon Anzeigen gegeben. Laut Polizeisprecher könne man Einspruch bei der Behörde einlegen.

Auch eine weitere  Kontrolle am gestrigen Dienstag wird unterschiedlich geschildert. Kocagöl beschreibt, dass ein Polizist drohte, seinen Salon zu schließen. Laut Polizei habe dieser darauf aufmerksam gemacht, dass die Behörde bei vielen Verstößen irgendwann reagieren kann.

Prinzipiell gibt es zwar Ausnahmen, was die Trage-Pflicht der Masken betrifft. Grundsätzlich sei diese laut Wirtschaftskammer NÖ in abgeschlossenen Räumen immer zu tragen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.