Chronik | Niederösterreich
15.05.2017

Wohnhaus im Waldviertel stand in Flammen

Verletzt wurde niemand, insgesamt waren sieben Feuerwehren im Einsatz.

Sieben Feuerwehren haben am Montag in den frühen Morgenstunden den Brand eines Wohnhauses in Riegers in der Waldviertler Gemeinde Dobersberg (Bezirk Waidhofen an der Thaya) bekämpft. Personen befanden sich nicht in dem Objekt, berichtete das Bezirkskommando. Verletzt wurde niemand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren der Dachstuhl und eine angrenzende Scheune in Vollbrand gestanden. 92 Helfer brachten den Brand nach etwa einer Stunde unter Kontrolle. Das Löschwasser wurde vom örtlichen Löschteich und einer Zisterne zum Brandobjekt gepumpt. Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Vormittagsstunden an.

Während des Einsatzes war die Ortsdurchfahrt von Riegers im Zuge der B30 gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.