++ THEMENBILD ++ WINTER / WETTER / SCHNEE / VERKEHR / TIROL

© APA/JAKOB GRUBER / JAKOB GRUBER

Chronik Niederösterreich
03/24/2021

Niederösterreich: Erhebliche Lawinengefahr in höheren Lagen

Durch wärmere Temperaturen kann es vermehrt zu spontanen Lawinen kommen.

In Niederösterreich herrscht am Mittwoch erhebliche Lawinengefahr, allerdings nur in Höhenlagen. Stufe 3 auf der fünfteiligen Skala wurde in den Ybbstaler, Türnitzer und Gutensteiner Alpen sowie im Gippel-Göllergebiet und in der Rax-Schneebergregion ausgerufen. Unter 1.200 Metern Seehöhe schätzten die Experten das Risiko als mäßig ein.

In höheren Lagen sorgt laut dem aktuellen Bericht des Warndienstes Triebschnee für Probleme, darunter treten durch die Erwärmung vermehrt spontane Lawinen auf. Im Semmering-Wechselgebiet soll die Lawinengrenze über der Waldgrenze mäßig sein (Stufe 2). In mittleren und tiefen Lagen ist laut dem Warndienst des Landes vermehrt mit spontanen Nassschneerutschen zu rechnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.