© APA/HERBERT P. OCZERET

Chronik Niederösterreich
06/23/2021

Teststrategie: Gurgeln bald nicht nur in Wien?

Niederschwelliges PCR-Testangebot für alle könnte demnächst kommen. Bund will Teststrategie ändern.

von Marlene Penz

Im KURIER-Interview hat Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) angeboten, dass sich die Wiener Umlandgemeinden bei „Alles gurgelt“ anschließen können. Damit könnten auch Niederösterreicher die gratis PCR-Gurgeltests nutzen.

Dieses „Angebot“ schlägt man vonseiten des Landes NÖ aber aus – zumindest vorerst. Man gehe davon aus, dass der Bund Ende Juni eine Änderung bei der Teststrategie bekannt gibt, heißt es aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ). Die Rede sei von einem „niederschwelligen PCR-Testangebot für alle“.

Pilotprojekt

Den neuen Vorgaben entsprechend werde man das Testangebot dann adaptieren. „Kurz vorher macht es keinen Sinn, ein Angebot für Menschen einer bestimmten Region zu schaffen und den Rest auszuschließen“, so ein Sprecher. Allerdings läuft derzeit im Bezirk Zwettl ein vom Bund initiiertes Pilotprojekt mit PCR-Gurgeltests fürs Wohnzimmer. Der Hintergrund: Es sollte getestet werden, ob es auch in einem Flächenbundesland möglich ist, innerhalb von 24 Stunden ein Ergebnis zu haben. Resultat: Bei 80 Prozent der abgegebenen Proben war es möglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.