Vollbeladener Sattelzug lag am Straßenrand

© Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt

Chronik Niederösterreich

Nervenschlacht auf der "West": Stau war über zwölf Kilometer lang

Sattelzug stürzte unmittelbar vor der A1-Ausfahrt Melk in den Graben. Bergung dauert rund sechs Stunden.

von Wolfgang Atzenhofer

03/10/2022, 09:30 PM

Ein verunglückter Sattelzug sorgte am Donnerstagnachmittag  für einen riesigen Stau auf der Westautobahn im Mostviertel.  Ein Sattelzug war aus unbekannter Ursache in Fahrtrichtung Wien  unmittelbar vor der Abfahrt Melk in den Graben gestürzt.

Die mühsamen Bergearbeiten dauerten Stunden, in denen sich ein über zwölf Kilometer langer Stau auf der A1 bildete.

Zwei Verletzte

Am späten Vormittag passierte das Unglück, bei dem die beiden Lkw-Insassen verletzt wurden und wenig später von den Rettungskräften ins Spital gebracht werden mussten. Die Feuerwehren Melk und St. Pölten mit dem schweren Kranfahrzeug wurden zur Bergung in den Einsatz beordert. In mühsamer und vor allem zeitraubender Arbeit musste zuerst die Fracht des Lasters umgeladen werden, bevor dieser aus dem Graben gehoben und aufgestellt werden konnte.

Lediglich eine der drei Fahrspuren konnte vom Verkehr genutzt werden. Rasch baute sich ein veritabler Stau auf, der am frühen Nachmittag bereits bis Pöchlarn reichte und später über zwölf Kilometer lang war. Die Verkehrsteilnehmer mussten eine Verzögerung von über zweieinhalb Stunden in Kauf nehmen. Im Stau sorgten einige rücksichtslose Lenker für Unruhe. Auch die Rettungsgasse kam nur sporadisch zuustande. Auf der Ausweichroute, auf der B1 kam es Richtung Osten  stellenweise zu einem Stau, ebenso auf der A1 vor der Ausfahrt Pöchlarn.   

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Nervenschlacht auf der "West": Stau war über zwölf Kilometer lang | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat