Chronik | Niederösterreich
13.08.2018

Mitterbach am Erlaufsee: Bergretter im Dauereinsatz

Mensch und Tier mussten von den Helfern am vergangenen Sonntag rasch versorgt werden.

Stressiger Sonntag für die Bergrettung in Mitterbach am Erlaufsee im Bezirk Lilienfeld. Kurz nach 13 Uhr mussten die Helfer einem Bub aus Hamburg zu Hilfe eilen, der sich auf der Gemeindealpe verletzt hatte. Nach der Erstversorgung wurde der Zehnjährige in Begleitung seiner Mutter ins Spital gebracht.

Nur kurze Zeit später ging es für die Bergrettung in die Ötschergräben. Ein 53-jähriger Wiener mit Kreislaafproblemen und einer Knieverletzung konnte aus eigener Kraft nicht mehr weiter und musste vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 15" mittels Tau geborgen werden. Damit war die Arbeit der Freiwilligen aber noch nicht abgeschlossen, denn der Wiener hatte auf seiner Wanderung einen Hund bei sich, der nun ohne Herrl in den Ötschergräben herumlief. Ein Bergretter nahm sich dem Vierbeiner an, bis der Labrador von einem Bekannten des Verletzten abgeholt wurde.