Chronik | Niederösterreich
19.06.2018

Maria Taferl: Kupferdiebe schlugen bei der Basilika zu

Die unbekannten Täter stahlen 250 Kilogramm schwere Kupferteile. Jetzt ermittel die Polizei.

Viel Herzblut aber auch Geld wird seit Jahren in die Sanierung der Basilika Maria Taferl im Bezirk Melk gesteckt. Umso mehr herrscht nun Ärger darüber, dass das Areal in der Nacht auf Dienstag von Dieben heimgesucht worden ist. Laut Polizei bedienten sich die Unbekannten an Kupferteilen, die zuvor vom Dach des Gotteshauses abmontiert wurden.

"Die Beute wog rund 250 Kilogramm. Vermutlich wurde sie mit einem Klein-Lkw abtransportiert", berichtet ein Ermittler. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.